Klassische Massage

Die Klassische Massage setzt durch Dehnung, Zug und Druck mechanische Reize auf die Haut, Bindegewebe und Muskulatur. Sie wirkt lokal an der behandelten Stelle des Körpers, sowie auf den gesamten Organismus und schlussendlich auch auf die Psyche. Die Massage bewirkt eine Entspannung des gesamten Körpers und förder den Abbau von Stress. Verspannungen können gelöst und das eigene Körperbewusstsein gestärkt werden. Nach der Massage gelangt der Körper in eine besondere innere Ruhe und Ausgeglichenheit.

 

Welche klassischen Massagen biete ich an?

- Ganz- und Teilkörpermassagen

- Narbenbehandlung

- Colonmassage: Massage des Dickdarms, geeignet bei Verstopfungen

- Sportmassage

- Kindermassage

 

Für wen ist die klassische Massage besonders geeignet?

- verspannter Muskulatur/ schlaffe Muskulatur/ muskuläre Dysbalance/ Muskelschmerzen

- Haltungsfehler

- Verklebungen und schlechte Verschieblichkeit der Haut, des Bindegewebes und der Muskulatur

- schlechter Lymphfluss/ schlechte arterielle und venöse Durchblutung

- nach grossen Körperleistungen (Entmüdungsmassage)

- Kopfschmerzen

- Leistungsschwäche/ Stress und Überlastung/ Nervosität/ Depressionen

- Schlafstörungen

- Verdauungsbeschwerden

- nach Unfall oder Verletzung zur Unterstützung des Wiederaufbaus des Gewebes

 

Manuelle Lymphdrainage

Durch die Lymphdrainage wird der Abfluss der Gewebsflüssigkeit, der sogenannten Lymphe gefördert und unterstützt. Die Lymphdrainage dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperpartien am Leib oder an den Extremitäten. Zusätzlich zur manuellen Lymphdrainage wird eine fachmännische Bestrumpfung oder Kompression der betroffenen Körperpartie empfohlen. Zum Thema Bestrumpfung kann ich Sie beraten. Zusätzlich führe ich selbst Kompressionen durch. 

 

Für wen ist die manuelle Lymphdrainage geeignet?

bei Ödemen (geschwollene Körperpartien) an den Beinen/ Armen/ Kopf und Leib:

- nach Lymphknotenentfernungen

- nach Operationen

- nach Verletzungen (Brüchen/ Risse/ Zerrungen/ Prellung/ usw.)

- durch ein Lipödem

- zyklisch bedingt bei Periode

- bei Venenschwächen/ chronisch venöse Insuffizienz

- bei angeborenen Ödemen

- bei Sklerodermie (progressiver systematischer Sklerose)

- bei chronischer Polyarthritis

- bei Morbus Sudeck/ CRPS (compex regional pain syndrom)

 

Bindegewebsmassage

Der Körper besteht schon von seiner Entwicklung an aus mehreren Segmenten. Die Gewebe innerhalb dieser Segmente beeinflussen einander. So kann es sein, dass man mit Herzbeschwerden Schmerzen im linken Arm verspüren kann. Die Bindegewebsmassage nützt genau dieses Zusammenspiel. Durch Zug und Dehnungen werden Reize in der Unterhaut gesetzt, welche dann einen positiven Einfluss auf die inneren Organe haben können. Die Bindegewebsmassage ist durch den Zug- und Dehnungsreiz, den man auf der Haut aufbaut, eine eher kräftige Therapie. Sie kann daher auch schmerzhaft sein beim Lösen von Verklebungen. Durch die Bindegewebsmassage kann ganzheitlich gearbeitet werden, da nicht nur lokal Reize gesetzt werden, sondern auf den gesamten Körper.

 

Für wen ist die Bindegewebsmassage besonders geeignet?

- starke Verspannunge der Muskulatur

- chronische Sehnen- oder Bänderentzündungen (z.B. Tennis- oder Golferarm)

- Erkrankungen innerer Organe

- arterieller Gefässerkrankungen bis Stadium 2a (PaVK)

- Venenschwächen/ Krampfadern

- Bindegewebsschwächen

- Wirbelsäulenbeschwerden

- bei Lähmungen nach eine Hirnschlag mit Halbseitenlähmung (v.a. zur Vorbeugung vom Muskelverlust)

- Stress und Überlastung

 

Fussreflexzonentherapie

Bei der Fussreflexzonenmassage werden die Fusssohle und der Fussrücken durch verschiedene Griffe therapiert und massiert. Die Fussreflexzonentherapie stimuliert oder beruhigt die inneren Organe und aktiviert die Selbstheilungskräfte des Organismus. Durch die Behandlung der Reflexzonen können Blockierungen gelöst und das gesamte Organsystem in Harmonie gebracht werden.

 

Für wen ist die Fussreflexzonentherapie besonders geeignet?

- Verspannungen der Muskeln/ Haltungsfehler/ Wirbelsäulenbeschwerden/ Gelenkserkrankungen

- Menstruationsbeschwerden/ Zyklusbeschwerden

- Verdauungsbeschwerden

- Kopfschmerzen

- chronische Erkältungen

- chronische Atemwegs- oder Stirn- und Nebenhöhlenerkrankungen/ Heuschnupfen

- akuten Schmerzen, wo lokal eine Massage nicht möglich ist

 

Sauerstofftherapie/ Ozon-Bad

Bei der Sauerstofftherapie liegt man sich bequem in eine Art Kammer und der Kopf bleibt frei. Die Dauer der Therapie beträgt in der Regel 30-60 Minuten und die Temperatur liegt bei zirka 30-45°. Dadurch werden Lunge und Herz nicht belastet im Gegensatz zu einer Sauna. Unsere Körperzellen brauchen zur Erhaltung des Lebens unaufhörlich Sauerstoff. Chronischer Sauerstoffmangel im Gehirn führt zu einem Nachlassen der Konzentrationsfähigkeit, Kopfschmerzen, Unlust und zu einem Leeregefühl. Weitere Folgen sind Störungen im Gesamtnervensystem und Fehlsteuerungen der Durchblutung und der Organfunktionen. Durch Sauerstoffmangel werden Gefässwandzellen zerstört. Dies ist die Hauptursache der Arterienverkalkung.

 

Für wen ist die Sauerstofftherapie besonders geeignet?

- Störungen des Stoffwechsels und der Zirkulation

- Rheumatismus in den verschiedenen Erscheinungsformen

- Fettsucht und andere hormonalen Störungen

- allgemeinen Schwächezuständen und Rekonvalenz

 

Wirkung der Sauerstofftherapie:

Die Sauerstofftherapie reichert das Blut mit Sauerstoff an und regt den Stoffwechsel im gesamten Organismus an. Untersuchungen haben gezeigt, dass nach der Sauerstoffgehalt des Blutes bis zu 25% ansteigt.

Entwicklung nach H. Widmer

 

Lomi Lomi Hawaiianische Massage

Zu früheren Zeiten in den alten Tempelstätten von Hawaii diente die "Lomi Lomi" der physischen, emotionalen und seelischen Reinigung. Dabei versuchte die "Lomi Lomi" nach alter Lehre Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Die "Lomi Lomi" wurden dort angewendet, wo Konflikte zwischen Menschen oder zwischen Mensch und Natur oder Menschen und Kosmos bestanden. Die alte Lehren der "Lomi Lomi" wurde über Generationen innerhalb der Familien mittels Gesängen übermittelt. Damals wurden die Massagen auf dem Sand oder auf warmen Steinen durchgeführt. Die "Lomi Lomi" dauerte damals sogar Tage und wurden von mehreren Personen durchgeführt und mit Gesängen und Trommeln begleitet. Die alten Hawaiianer hatten keine geschriebene Sprache, den sie gaben ihre Tradition mündlich in Gesängen weiter. 1820 fanden die ersten Missionare nach Hawaii. Sie hatten den Hula-Tanz, Gesänge, Heilarbeiten, Zeramonien und Nacktheit verboten. Auch die "Lomi Lomi" konnte nicht mehr praktiziert werden. Dadurch ging viel Wissen verloren.    

Die "Lomi Lomi" wurde auf Hawaii vor allem als Ritual zur Reinigung angesehen. Sie wurde bei der Priesterweihe oder bei Jugendlichen im Übergang ins Erwachsenenalter durchgeführt. Neben der Reinigung, dem Ablegen von schlechter Energie und der Befreiung von alten, eventuell schlechten Angewohnheiten, dient die Massage auch zur Vorbereitung auf schwierigen Aufgaben und zum Aufladen von positiver Energie.

Die "Lomi Lomi" ist vielseitig wie die Insel, von denen sie herkommt. Es ist falsch zu glauben, es gäbe nur eine richtige "Lomi Lomi" Massage. Jeder Stamm führte sie damals anders aus und so ist es auch heute. Sie kann rau und schnell sein, wie die Vulkane, deren Lava sich explosionsartig über das Land ergiessen. Sie kann verspielt und leicht sein, wie eine warme Meeresbriese, die die Haut umschmeichelt. Sie kann üppig und nährend sein, wie die reifen Früchte und der Duft von unzähligen farbigen Blüten. Sie kann subtil sein und in die Tiefe führen wie die Tropfen der Wasserfällen.

Der gesamte Körper wird mit langen, fliessenden Bewegungen mit viel Öl massiert. Muskeln werden gelockert und gedehnt, Gelenke werden sanft bewegt. Das Energiesytem wird harmonisiert. Durch die achtsame Berühung werden auch Psyche und Seele auf liebevolle, natürliche Art angesprochen.

 

Für wen ist die "Lomi Lomi Nui" besonders geeignet?

- Stress und Überlastung

- vor Prüfungssituationen oder schwierigen Arbeiten

- allgemeiner erhöhter Muskelspannung im gesamten Körper

- Verspannte Muskeln mit Schmerzzuständen

- Lebensveränderung wie zum Beispiel bei einem Umzug, Aufhören zu Rauchen, beim Abnehmen usw.

 

Hot Stone Massage

Die Hot Stone Massage wird wie der Name schon sagt mit heissen Steinen aus Basalt durchgeführt. Die Wärme der Steine lässt die Muskeln bis in die Tiefe entspannen und vitalisiert gleichzeitig Körper, Geist und Seele. Die Hot Stone Massage stammt nicht nur aus dem asiatischen Raum. Sie hat ihren Ursrpung im gesamten asiatischen, pazifischen und amerikanischen Raum und wurde zu Urzeiten übermittelt.

Die warmen Steine lassen die Blutgefässe erweitern. Dadurch wird das Gewebe besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Durch die entspannende Wirkung auf die Muskeln und das vegetative Nervensystem, können bestehende Schmerzen und Verspannungen gelindert werden.

 

Für wen ist die "Hot Stone Massage" besonders geeignet?

- für Menschen die schnell frieren und kalte Füsse oder Hände haben

- Allgemeine Entspannung

- Stress und Überlastung

- allgemeiner erhöhter Muskelspannung im gesamten Körper

- Verspannte Muskeln mit Schmerzzuständen

 

 

Sitzstuhl Massage

Die Sitzstuhl Massage kommt zum Einsatz, wo das Liegen auf der Massageliege nicht möglich ist. Da der Sitzstuhl sehr mobil ist, mache ich auch Massagen ausserhalb meiner Praxis wie zum Beispiel bei Veranstaltungen, in Betrieben oder auch Zuhause.

Für wen ist die "Sitzstuhl Massage" besonders geeignet?

- ältere Menschen

- Osteoporose

- Massage Daheim/Zuhause

- Massagen in Betrieben

- Massagen bei Veranstaltungen